115.056 Euro für Regionalmanagement Neumarkt

Der Freistaat fördert das Regionalmanagement im Landkreis Neumarkt i.d.OPf. mit 115.056 Euro. „Wir wollen die Region dabei unterstützen, ihre Stärken auszubauen. Die Projektförderung des Regionalmanagements im Landkreis hilft der Region dabei, die Herausforderungen vor Ort anzugehen und in wichtigen Zukunftsthemen, wie Innovation und Wettbewerbsfähigkeit sowie Demografischer Wandel, gemeinsame Strategien und Projekte zu entwickeln“, stellte Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder bei der Übergabe des Förderbescheids an Vertreter der REGINA GmbH gemeinsam mit Finanzstaatssekretär Albert Füracker gestern in Nürnberg fest.


"Unser Landkreis gehört zu den Pionieren der Regionalentwicklung. Deshalb freuen wir uns, dass wir diese wertvolle Arbeit mit Unterstützung des Freistaates Bayern erfolgreich weiterführen können“, freute sich Landrat Willibald Gailler zusammen mit Wirtschaftsreferent Michael Gottschalk sowie Martina Bauer und Sabine May-Lazarus über die erneute Förderung Die Regionalmanagements holen Partner aus der Region ins Boot für regionale Netzwerke und für die Umsetzung der Projekte. Durch unsere Förderung können die in der Region vorhandenen Potentiale noch gezielter genutzt werden“, ergänzte

Füracker.
Regionalmanagements sind in Bayern mittlerweile nahezu flächendeckend eingerichtet und umfassen rund 90 Prozent der Fläche des ländlichen Raums. Seit gut einem Jahr ist die neue Förderrichtlinie des Heimatministeriums zur Stärkung und Neuausrichtung des Regionalmanagements
in Kraft. Die neu eingerichtete Servicestelle Bayern Regional am Heimatministerium berät die Initiativen auf ihrem Weg zu einer Förderung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0