Die 2. GLokale Erlebnistour

Am vergangenen Sonntag fand nach 2015 nun zum 2. Mal die GLokale Erlebnistour durch den Neumarkter Landkreis statt. Rund 20 Teilnehmer nahmen an der 38 km langen Radtour teil, die das Bündnis Zivilcourage Neumarkt e. V. zusammen mit weiteren Kooperationspartnern wie dem Weltladen in Neumarkt, der Ökomodellregion Landkreis Neumarkt, der Eine Welt Schatzkammer in Pölling, der Neumarkter Lammsbräu und der Eine Welt-Promotorin für die Oberpfalz organisiert hat.

 

Ziel der Veranstalter war es, Globale Landwirtschaft lokal erlebbar zu machen. An insgesamt 5 Stationen konnten sich die Teilnehmer deshalb über eigene und weltweite Ernährungsgewohnheiten Gedanken machen, sich über den Flächenverbrauch von landwirt-schaftlicher Nutzfläche im Bezug auf verschiedene Ernährungsweisen informieren, einen Biobauernhof mit Viehwirtschaft unter die Lupe nehmen sowie Hintergrundinformationen zur weltweiten Situation mit Agrogentechnik erfahren.


Des Weiteren durfte sich die Gruppe in der Pöllinger Eine Welt Schatzkammer umsehen und auf der Weltkarte die Spuren von fair gehandelten Produkten verfolgen.

 

Auch die globalen Ungerechtigkeiten im Bereich Ernährung rückten immer wieder in den Blick, so wurde bereits zu Beginn der Tour der Proviant für die Teilnehmer per Los vergeben, dabei gab es dann wie unter realen Begebenheiten, Gewinner und Verlierer in der globalen Ernährungssituation. Während Einige mit Reiswaffeln auskommen mussten, gab es für andere Teilnehmer einen vollen Fresskorb.

 

Aber keine Sorge - Keiner der Teilnehmer musste tatsächlich verhungern, an der Halbzeitstation in Ellmannsdorf wurden alle mit einer vegetarischen Gemüsepfanne verpflegt und beim gemeinsamen Abschluss im LGS-Gelände gab dann es schließlich, ebenfalls für alle, bio-regionalen fairen Kuchen. Die Teilnehmer wie auch die Organisatoren freuten sich über eine gelungene Veranstaltung, auch wenn der Wettergott in diesem Jahr der Truppe nicht ganz so zugetan war wie im vergangenen Jahr.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0