Filmgespräche im Cineplex Neumarkt

 

Mehr als ein Multiplex-Kino zu sein – das war von Anfang an ein Anliegen des Cineplex Neumarkt, das seit Herbst des vergangenen Jahres das kulturelle Leben der Stadt bereichert. Von Beginn an wurde das reguläre Programm um zahlreiche Sonderveranstaltungen erweitert. Dazu gehört auch die „Filmauslese“-Reihe, die wöchentlich einen ausgewählten Arthouse-Film präsentiert. Die Reihe erfreute sich rasch stetig wachsender Beliebtheit und wird nun um eine weitere Neuheit ergänzt: Das Filmgespräch.

 


 

Etwa einmal pro Monat wird es nach der Abendvorstellung die Möglichkeit geben, den gesehenen Film in der Publikumsrunde zu diskutieren und die für den einzelnen oder gesamtgesellschaftlich relevante Fragen, die der Film aufwirft, gemeinsam zu erörtern. Moderiert wird die Diskussionsrunde jeweils von einem Referenten der beteiligten Kooperationspartner, dem Evangelischen Bildungswerk oder der Katholischen Erwachsenenbildung.  

 

 

Den Anfang macht am 5. Juli die Dramödie „Im Himmel trägt man hohe Schuhe“: Der Film erzählt die Geschichte zweier lebenslanger, unzertrennlicher Freundinnen, deren Alltag von zwei ganz verschiedenen lebensverändernden Umständen auf den Kopf gestellt wird: Während auf der einen Seite Jess ihr erstes Kind erwartet, steht Milly auf der anderen Seite schlagartig vor der lebensbedrohlichen Herausforderung, eine fortgeschrittene Krebserkrankung zu überstehen. Ein neues Leben beginnt – ein anderes droht frühzeitig zu enden.

 

 

Wie geht man einerseits als Betroffener oder andererseits als Angehöriger, als Bekannter mit einem derartigen Schicksalsschlag einer solch schweren Krankheit um? Dies dürfte eine der Hauptfragen sein, die sich der Zuschauer nach dem Film stellt und zu deren Diskussion und Erfahrungsaustausch wir gemeinsam mit dem Evangelischen Bildungswerk und der Katholischen Erwachsenenbildung eine Plattform bieten möchten. Moderiert wird das Gespräch von Herrn Diakon Klaus Eifler vom Evangelischen Bildungswerk.

 

 

Das zweite Filmgespräch wird am 19. Juli stattfinden und sich mit dem Thema Ernährung befassen. Der Dokumentarfilm „Hope for All“ setzt die zunehmenden Zivilisationskrankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Übergewicht oder Diabetes in Zusammenhang mit der vorherrschenden ungesunden Ernährungsweise. Neben einer gesünderen, ausgewogeneren und vor allem fleischlosen Ernährung plädiert der Film vor allem für eine nachhaltige Nahrungsversorgung der Weltbevölkerung, Achtung vor der Natur und Respekt allen Lebewesen gegenüber. Das Filmgespräch wird von Markus Müller (Hofkirche Neumarkt) moderiert. Zusätzlich werden Vertreterinnen der „Leichtsinnsküche“ aus Pyrbaum, die auf veganes Catering und Kochkurse spezialisiert sind, für Fragen und Tipps zu veganer Ernährung anwesend sein.

 

 

Tickets für die Veranstaltungen gibt es online unter http://www.cineplex.de/neumarkt/filmreihe/filmauslese/1558

 

 

und zu den Öffnungszeiten des Cineplex Neumarkt an der Ticketkasse. Für das Filmgespräch gelten die ermäßigten Eintrittspreise des Kinotages für 6€ pro Person (Logenplatz, Parkett ermäßigt).

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0