Behinderungen wegen Festzug im Rahmen des 41. Bayerischen Nordgautages

Am Sonntag, 26. Juni 2016 findet ein Festzug im Rahmen des 41. Bayerischen Nordgautages statt. Die Aufstellung des Zuges erfolgt ab 13 Uhr im Bereich „Alter Bauhof“, Dreichlingerstraße, Hans-Dehn-Straße und Goldschmidtstraße. Der Zug startet dann um 14 Uhr in der Freystädter Straße.


Sein Weg führt weiter über die Ringstraße, die Bahnhofstraße bis zum Bahnhof und zurück zur Kreuzung Oberes Tor. Von dort geht es weiter in die Obere Marktstraße, am Rathaus vorbei, über die Untere Marktstraße und schließlich über den Kurt-Romstöck-Ring (bis zur Kreuzung St.-Florian-Straße auf der südlichen Fahrbahnhälfte entgegen der Fahrtrichtung), Ringstraße bis auf Höhe Hallertorstraße, wo sich der Zug auflöst.

 

Die Fußgruppen ziehen dann mit Musikbegleitung durch die Hallertorstraße zum Rathausplatz. Die Reitergruppen, Gespanne und Festwägen ziehen über die Ringstraße, Freystädter Straße und Dreichlingerstraße zurück zum Aufstellungsplatz in der Hans-Dehn-Straße. Für den Festzug werden die betroffenen Straßen von 13.00 bis ca. 16.00 Uhr für die übrigen Verkehrsteilnehmer gesperrt sein. In dieser Zeit ist auch eine An- und Abfahrt zum Parkplatz Johanneszentrum nicht möglich. Es empfiehlt sich in dieser Zeit den Bereich weiträumig zu umfahren. Der überörtliche Verkehr wird über den Münchener Ring und den Berliner Ring umgeleitet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0