Jetzt mitmachen – Freiwilligendienste beim BRK Neumarkt

„Wer sich in einem Freiwilligendienst oder für ein Freiwilliges Soziales Jahr engagiert, erlebt meist eine der prägendsten Phasen seines Lebens. Ein sozialer Dienst bringt viele neue Kontakte, sinngebende menschliche Erfahrungen, einen Zuwachs an Kompetenzen und Wissen, Selbsterkenntnis - und manchmal auch eine echte Berufsperspektive“, berichtet BRK-Kreisgeschäftsführer Klaus Zimmermann.


Warum Freiwilligendienst?

In Ihrem Engagement finden Sie nicht nur persönliche Erfüllung, sondern gewinnen vor allem auch an Lebenserfahrung. Darüber hinaus erhalten Sie umfangreiche Fachkenntnisse im Zusammenhang mit unseren zertifizierten Seminaren, die entsprechend dokumentiert und bestätigt werden. Alles zusammen können Sie auf vielfältige Weise nutzen – sei es für Sie privat zur sinnvollen Überbrückung von Wartezeiten, beim Studium, beim Einstieg ins Berufsleben oder für eine Verwendung, die Sie noch gar nicht absehen können. Bundesfreiwilligendienstler Georg Ochsenkühn sagt über seine Zeit bei der BRK: „Es bereitet mir sehr viel Freude, den Betreuten Fahrdienst beim Roten Kreuz in Neumarkt zu unterstützen. Und ich habe gelernt, wie man mit Menschen umgeht.“
Die Freiwilligen verpflichten sich in der Regel für 12 Monate, mindestens für 6 und höchstens 24 Monate. Der Bundesfreiwilligendienst steht Interessierten aus allen Altersgruppen offen und kann von Freiwilligen ab 27 Jahren auch in Teilzeit wahrgenommen werden.

Was wird gestellt oder erstattet?
- Monatliches Taschengeld, ggf. mit Kindergeldausgleich
- Geldersatzleistungen für Unterkunft, Verpflegung und Arbeitskleidung
- Gesetzliche Sozialversicherungsbeiträge
- Seminare und individuelle Begleitung
- Bestätigung und Zeugnis über den geleisteten Dienst
Was kann ich tun?
„Im Bereich des Betreuten Fahrdienstes werden Menschen, die in ihrer Bewegungsfähigkeit eingeschränkt sind, zum Arzt ins Krankenhaus, zur Dialyse, zur Strahlentherapie oder auch zu Veranstaltungen und zum Einkaufen gebracht. Wenn auch Sie den Betreuten Fahrdienst unterstützen möchten, zögern Sie nicht und senden uns eine Bewrbung“, so stv. BRK-Kreisgeschäftsführerin Jutta
Birkl.

Weitere Auskünfte erteilt Frau Iosifidis unter der Tel. 09181 483-13 oder per Email: iosifidis@kvneumarkt.brk.de. Internet: www.brk-neumarkt.de.
Download
BRK Flyer Freiwilligendienst
Weitere Informationen zum Freiwilligendienst bei der BRK können Sie diesem Flyer entnehmen.
BRK Flyer Freiwilligendienst.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.1 MB
Georg Ochsenkühn erhält durch den Bundesfreiwilligendienst beim  Betreuten Fahrdienst einen vielfältigen Einblick in die Arbeit des  Roten Kreuzes sowie in die mobilen sozialen Dienste.  Foto: BRK Neumarkt – Strobl
Georg Ochsenkühn erhält durch den Bundesfreiwilligendienst beim Betreuten Fahrdienst einen vielfältigen Einblick in die Arbeit des Roten Kreuzes sowie in die mobilen sozialen Dienste. Foto: BRK Neumarkt – Strobl

Kommentar schreiben

Kommentare: 0