Dringend noch Gastfamilien für Schüler aus Russland und Venezuela gesucht

Ein gegenseitiges Kennenlernen baut Vorurteile ab, und hilft auf dem Weg zu einem friedlichen Miteinander. Lernen Sie einmal die Länder in Osteuropa und Lateinamerika ganz praktisch durch Aufnahme eines Gastschülers kennen.


Im Rahmen eines Gastschülerprogramms mit Schulen aus Russland und Venezuela sucht die DJO -  Deutsche Jugend in Europa Familien, die offen sind, Schüler als „Kind auf Zeit“ bei sich aufzunehmen, um mit und durch den Gast den eigenen Alltag neu zu erleben. Ganz dringend werden für einige dieser Schüler/innen nette Gastfamilien gesucht!

 

Die Familienaufenthaltsdauer für die Schüler aus
Russland/St. Petersburg ist vom 23.06.2016 – 25.07.2016,
Russland/Samara vom 23.06.2016 – 25.07.2016 und
Venezuela/Caracas vom 29.06.2016 – 07.08.2016.

 

 

Dabei ist die Teilnahme am Unterricht eines Gymnasiums oder einer Realschule am jeweiligen Wohnort der Gastfamilie für den Gast verpflichtend. Die Schüler sind zwischen 14 und 17 Jahre alt und sprechen Deutsch als Fremdsprache.

 

Ein viertägiges Seminar vor dem Familienaufenthalt soll die Gastschüler auf das Familienleben bei Ihnen vorbereiten und die Basis für eine aktuelle und lebendige Beziehung zum deutschen Sprachraum aufbauen helfen. Der Gegenbesuch ist möglich.

 

 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: DJO-Deutsche Jugend in Europa e.V., Schlossstraße 92, 70176 Stuttgart. Nähere Informationen erteilen gerne

 

Herr Liebscher unter Telefon 0711-625138 Handy 0172-6326322,

 

Frau Sellmann und Frau Obrant unter Telefon 0711-6586533,

 

Fax 0711-625168, e-Mail: gsp@djobw.de,

 

www.gastschuelerprogramm.de.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0