Dorferneuerung Loderbach - Bürgermeister lädt zum Ortstermin

Am kommenden Mittwoch informiert sich der Gemeinderat der Gemeinde Berg vor der Ratssitzung  über den Stand der Dorferneuerungsmaßnahme im Gemeindeteil Loderbach. Derzeit wird der Ludwig-Kaspar-Frauenknecht-Platz in der Mitte von Loderbach gepflastert und im Vorfeld der Kirche St. Georg barrierefrei umgebaut.  Daneben soll vor der anstehenden Entscheidung in der Gemeinderatssitzung    die Neugestaltung des Dorfplatzes am Gemeinschaftshaus diskutiert werden.


Bürgermeister Helmut Himmler lädt zu diesem Termin am kommenden Mittwoch, den 1. Juni 2016 um 18:15 Uhr auch die interessierten Bürgerinnen und Bürger von Loderbach zu diesem Besprechungstermin ein. Himmler und Ingenieur Bernhard Birgmeier werden einige Vorschläge zur Pflasterung und Gestaltung des Platzes unterbreiten und wollen vor der Entscheidung durch den Gemeinderat auch die Sichtweisen der Bürgerinnen und Bürger hören.

Am letzten Samstag hat der Bürgermeister die Thematik bereits mit  1. Vorsitzenden Josef Frömmel und Franz Blomeier von der Loderbacher Feuerwehr vor Ort besprochen. Der Platz am Gemeinschaftshaus mit Kindergarten, Feuerwehrhaus, Gymnastikhalle, Vereinstreff und Ort der Gemeinschaft soll in Zukunft Standort des Loderbacher Dorffestes sein, da dort bereits die gesamte technische Infrastruktur vorhanden ist.

Die Dorferneuerung mit einem Kostenvolumen von rund 1,7 Millionen Euro läuft nach Bauzeitenplan und kann im Herbst 2016 mit einem Dorffest abgeschlossen werden. Dr. Sandra Frauenknecht erstellt zum Anlass der Dorfvitalisierung eine Schrift zur Dorfgeschichte, die ebenfalls im Herbst vorgelegt werden kann.

Bürgermeister Helmut Himmler zeigt sich erfreut, dass neben den umfangreichen Baumaßnahmen der Gemeinde auch viele Bürger ihre Zufahrten oder Innenhöfe im Zuge der Dorferneuerung neu gestalten und hierfür auch Zuschüsse aus Geldern der Dorferneuerung erhalten können.

Die Ziele des Projektes – so das Gemeindeoberhaupt – werden auf jeden Fall famos erreicht: Die technische Infrastruktur werde erneuert und es entstehe eine attraktive Dorfästhetik – mithin also ein schöner Wohnort für die derzeitigen und künftigen Bürgerinnen und Bürger von Loderbach. Über diese technische Betrachtung hinaus komme es aber auch darauf an, das gesellschaftliche Leben und den Zusammenhalt im Ort weiter zu stärken bzw. zu vitalisieren.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0