|  Impressum |  AGB |  RSS-Feed
Montag, 22. Februar 2016 14:54 Neumarkt

Was ist eigentlich ein Porträt?

Kunstmatinee im Museum Lothar Fischer am Do. 25. Februar, 10.30 Uhr

NEUMARKT: Am Do. 25.2. um 10.30 Uhr erwartet Sie im Museum Lothar Fischer eine äußerst
spannende Kunstmatinee zum Thema "Porträts - Von van Eyck über Lehmbruck bis
heute". Anhand zahlreicher Bildbeispiele wird der Kunsthistoriker Dr. Harald Tesan
den Wandel von Form und Funktion des Porträts über die Jahrhunderte hinweg
verfolgen und erläutern: Von den ersten selbständigen Bildnissen des ausgehenden
Mittelalters bzw. der Frührenaissance, über die zwischen Repräsentation und
autonomem Ausdruck pendelnden Porträts der Barockzeit, bis zur Demokratisierung
der Bildniskunst durch die Fotografie im 19. Jahrhundert. Darüber hinaus werden die
radikalen Experimente der Klassischen Moderne vorgestellt und schließlich die
zitathaften Selbstinszenierungen einer Künstlerin wie Cindy Sherman. Immer wieder
stellt sich dabei die Frage, was ein Porträt eigentlich ist, was es leisten kann und was
nicht. Auch wenn Vor- bzw. Nebenformen der Gattung angesprochen werden, mag
das eine oder andere Bekannte vielleicht in einem neuen Licht erscheinen.
Der Vortrag von Dr. Harald Tesan, der an der Universität in Regensburg lehrt und als
freier Kurator und Publizist in Nürnberg lebt, wird das Phänomen Porträt in der
bildenden Kunst neu beleuchten und ein Thema vorstellen, über das jeder relativ gut
Bescheid zu wissen glaubt. Anlass des Überblicksvortrags im Museum Lothar
Fischer ist die derzeitige Ausstellung "Wilhelm Lehmbruck - Porträts und anderes....".
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Eintritt 5 €.

2 0 0

Bild zur Nachricht:Was ist eigentlich ein Porträt?
Piero di Cosimo Porträt Simonetta Vespucci, 1480 Musée Condé, Chantilly

Spruch des Tages

Begegnest du der Einsamkeit - hab keine Angst!
Sie ist eine kostbare Hilfe, mit sich selbst Freundschaft zu schließen.
Aus Tibet

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das aktuelle Wochenblatt

© 29.06.2016 11:09 Neumarkt TV