|  Impressum |  AGB |  RSS-Feed
Mittwoch, 2. April 2014 08:16 Neumarkt

Sparkasse erneut Spitze

NEUMARKT: Keine Hochs und vor allem keine Tiefs, immer nur Erfolgsmeldungen am laufenden Band - eigentlich bot die jährliche Bilanzpressekonferenz der Sparkasse Neumarkt-Parsberg auch dieses Mal keine Überraschung. Das liegt am Geschäftsmodell und der Spürnase des erfolgreichen Finanzinstituts, welches das Augenmerk auf höchst mögliche Sicherheit aller Geldeinlagen legt.

1 0 0

Davon profitieren natürlich alle Kunden, die Wert auf Solidität und Sicherheit legen. „Wir können auch heute wieder nur Positives vermelden“, so lautete demnach das Statement von Karl Novotny, dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Neumarkt-Parsberg, als er die regionalen Medienvertreter zur Bilanzpressekonferenz 2013 zusammen mit seinen beiden Vorstandskollegen Henry Pillipp und Stefan Wittmann willkommen hieß. Preise wie zum Beispiel „Förderprofi“ bestätigen und unterstreichen immer wieder die solide und erfolgreiche Arbeit des oberpfälzischen Finanzinstitutes.

Die Menschen investieren lieber in sichere Anlagen, als in Spekulationsgeschäfte. Aus diesem Grund erlebt das gute alte Sparbuch gerade eine unerwartete Renaissance. 16 Millionen Euro sind dort neu deponiert. Ebenfalls hoch im Kurs stehen Immobilien – sei es zur Eigennutzung oder als Renditeobjekte. Während sich aber Häuslebauer wohl auch weiterhin über günstige Kredite freuen dürfen, klagen Sparer und Geldanleger über magere Zinsen.

Mit seinen 33 Standorten im Landkreis, mehr als 70.000 Kunden und einer breit gefächerten Servicepalette hat das Kreditinstitut seine Marktführerschaft im Landkreis erneut behaupten können. Der Kunde erhält alles aus einer Hand: Sparbuch, Baufinanzierung, Aktien und Fonds, Versicherungen und vieles mehr – professionelle und „Mensch-zu-Mensch“-Beratung natürlich inklusive. Mit ihrem aus drei Säulen bestehenden traditionellen Geschäftsmodell und einem hohen Eigenkapital von 231.592  Millionen Euro ist die Sparkasse für Ihre Kunden im wahrsten Sinne des Wortes eine "sichere Bank".

Insgesamt 167 Immobilienvermittlungen  - dies sind 26 mehr als im Vorjahr - gab es zu verzeichnen. Laut Vorstandsmitglied Henry Pillipp übersteigt hier die Nachfrage das Angebot deutlich. Aufgrund der lang anhaltenden niedrigen Zinsphase ist auch das Bausparvolumen deutlich auf jetzt 78 Millionen Euro angewachsen. „Kreditklemme ist für uns ein Fremdwort, wir können weiterhin alle Wünsche erfüllen“, betonte Vorstandsmitglied Stefan Wittmann. Kreditzusagen stärken nicht nur den Rücken der regionalen Wirtschaft, auch Privatpersonen können sich damit den einen oder anderen Luxus leisten. All diese Erfolge teilt sich die Vorstandsetage gerne mit ihren 482 Mitarbeitern (davon 35 Auszubildende).

Rund 860.000 Euro gingen 2013 als Spenden oder Sponsoringmittel an Vereine, Organisationen und Veranstaltungen. Die Städte und Gemeinden durften sich ebenfalls freuen: über sprudelnde Gewerbesteuerzahlungen in Höhe von rund 3,3 Millionen Euro.

Text und Foto: Susanne Weigl

Bild zur Nachricht:Sparkasse erneut Spitze
Sie repräsentieren das Erfolgsmodell „Sparkasse“: die Vorstände Karl Novotny, Stefan Wittmann und Henry Pillipp. (v.l.). Foto: Susanne Weigl

Spruch des Tages

Begegnest du der Einsamkeit - hab keine Angst!
Sie ist eine kostbare Hilfe, mit sich selbst Freundschaft zu schließen.
Aus Tibet

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das aktuelle Wochenblatt

© 01.07.2016 17:21 Neumarkt TV